FDP Wilnsdorf Ortsverband

Schulpolitik

Untätigkeit auf dem Rücken von Kindern

In ihrer Pressemeldung führen CDU, SPD und Grüne an, dass es den Antrag nicht auf der Tagesordnung des vergangenen Rates gegeben habe. Dies stimmt – allerdings verschweigen sie die ihnen bekannten Hintergründe dafür. Denn nachdem die Bürger für Wilnsdorf den Antrag gestellt haben, hat die Bürgermeisterin vor der letzten Ratssitzung in einem gemeinsamen Gespräch mit Vertretern aller Ratsfraktionen zugesagt, kurzfristig zu einem Runden Tisch einzuladen. Aufgrund dieser Zusage hat der Fraktionsvorsitzende der Bürger für Wilnsdorf darauf verzichtet, dass der Antrag auf Einsetzung eines Runden Tisches im Rat behandelt wird.

In der Ratssitzung am 25. Juni 2015 informierte die Bürgermeisterin darüber, dass kurzfristig keine gemeinsame Schulstruktur mit den Nachbarkommunen Burbach, Neunkirchen, Netphen und Siegen zu entwickeln sei. Damit stand fest, dass die Gemeinde Wilnsdorf die weiterführenden Schulen unabhängig von ihren Nachbarkommunen weiterentwickeln muss.

Inzwischen hat der Oktober angefangen – über die zielorientierte Arbeit an ei-ner zukunftssicheren Lösung, von der CDU, SPD und Grüne in ihrer Presse-mitteilung berichten, ist in den politischen Gremien bisher allerdings noch nichts beraten worden. Nach Ansicht der Bürger für Wilnsdorf muss für die weiterfüh-renden Schulen der Gemeinde aber zügig eine verlässliche Lösung realisiert werden. Denn Eltern und Kinder sollen bereits vor dem Anmeldeverfahren zum nächsten Schuljahr im Februar 2016 Planungssicherheit haben.

Da CDU, SPD und Grüne in ihrer Pressemitteilung den Rücken der Kinder strapazieren: Die Fraktion der Bürger für Wilnsdorf möchte, dass dieser Platz vom Schulranzen eingenommen wird. Allerdings sollen die Kinder frühzeitig Klarheit erhalten, wo sie ihren Schulranzen hintragen können. Das hat nichts mit „Populismus auf dem Rücken von Kindern“ zu tun. Erstaunlich ist, dass sich CDU, SPD und Grüne gemeinsam in einer Pressemeldung an der vierten Ratsfraktion abarbeiten, anstatt die Zeit für konstruktive Sacharbeit zu nutzen. Denn das Thema der zukunftsorientierten Ausrichtung der weiterführenden Schulen darf auch nicht auf dem Rücken der Kinder ausgesessen werden.


Druckversion Druckversion 
Suche

Fraktion Bürger für Wilnsdorf und FDP


Schuldenuhr Wilnsdorf

Gesamtschulden:


Veränderung pro Sekunde:


Schulden pro Bürger:

JuLis Wilnsdorf


Freiheit

"Abweichende Meinungen werden immer dann unterdrückt, wenn sie besonders wichtig sind." (Roger Willemsen)

Positionen