FDP Wilnsdorf Ortsverband

Brücke Gartenstraße

Die Brücke Gartenstraße kostet 2,7 Mio. Euro

Für Abriss, Neubau und Unterhaltung muss der Steuerzahler nach Angaben der Gemeinde knapp 2,7 Millionen Euro aufbringen. Etwa. 2 Mio. € davon muss der Wilnsdorfer Haushalt aufbringen. Da aber nicht genügend liquide Mittel zur Verfügung stehen, wird dies durch weitere Schulden gedeckt werden müssen. Die Liberalen befürchten, dass für dieses einzelne Projekt allen Wilnsdorfern Steuererhöhungen drohen und der Schuldenberg der Gemeinde weiter anwächst. Andreas Klein, Fraktionsvorsitzender der Wilnsdorfer Liberalen favorisiert die kostengünstigere Variante einer Brücke für Fußgänger und Radfahrer. Ein ersatzloser Abriss sei im Interesse der Anwohner nicht wünschenswert, so Klein.

Ein positives Resümee der Aktion zieht Andreas Weigel, Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen. „Wir haben viele interessante Gespräche führen können. Die gesammelten Eindrücke zeigen, dass die Bürger sich der Verschuldung der Gemeine Wilnsdorf bewusst sind, vielen reiche daher die Variante der Fuß- und Radwegbrücke.“ Hier könnte dem Steuerzahler rund 1 Mio. € erspart werden.


Druckversion Druckversion 
Suche

Fraktion Bürger für Wilnsdorf und FDP


Schuldenuhr Wilnsdorf

Gesamtschulden:


Veränderung pro Sekunde:


Schulden pro Bürger:

JuLis Wilnsdorf


Freiheit

"Abweichende Meinungen werden immer dann unterdrückt, wenn sie besonders wichtig sind." (Roger Willemsen)

Positionen